Deine Ausbildung 2018-04-24T23:54:42+00:00

Ausbildung zum Anlagemechaniker/in
Sanitär, Heizung und Klimatechnik

Hast Du Dich schon einmal gefragt wie viele Liter Wasser durch einen tropfenden Wasserhahn täglich “verschwendet” werden? Wie es eigentlich funktioniert, dass aus Holzspähnen und Sägemehl Wärme für Dein Zuhause geschaffen wird? Baust Du gerne Dinge zusammenbauen? Interessierst Du Dich für Technik und arbeitest gerne im Team? Dann solltest Du Dir kurz zwei Minuten Zeit nehmen und weiter lesen.

Sportwochenenden im Team als Belohnung für deine harte Arbeit.

Wie wird mein Alltag aussehen?

In und nach Deiner dreieinhalbjährigen Ausbildung bist Du kein/e reine/r Techniker/in, sondern hast auch viel mit Menschen zu tun: Du bist technische/r Problemlöser/in und Berater/in zu gleich. Du lernst Heizungsanlagen aufzubauen, diese in Betrieb zu nehmen und  zu warten – natürlich in Verbindung mit den technischen Grundlagen, wie beispielsweise der Aufarbeitung und Verlötung von Kupferrohren. Dabei setzt Du modernste Technik ein und konfigurierst die Steuerung für die Komfortheizung  via Smartphone.  Neben diesen handwerklichen Dingen lernst Du viel über den Umgang mit Menschen sowie die Arbeitsplanung in deinem Ausbildungsalltag.

Wo arbeite ich später?

Während deines Ausbildungsalltages bietet dir jeder Tag neue, spannende Herausforderungen, die Du im Team mit deinen Kolleginnen und Kollegen meisterst. Dabei wirst Du in deiner Region unterwegs sein und viele Menschen, aber auch viele technische Grundlagen kennenlernen. So erlernst Du beispielsweise das Verpressen von Aluverbundrohren mit Spezialwerkzeug – diese Rohre werden für Trinkwasserleitungen eingesetzt – oder den Einbau einer Weichwasseranlage. Das Beste dabei ist: Kein Tag gleicht dem anderen und es bleibt immer spannend!

Wie kann ich mich weiterbilden oder aufsteigen?

Bereits während deiner Ausbildung bieten wir dir als JUNGHEIZER/IN interessante Weiterbildungsmöglichkeiten. Unter dem Grundsatz “Man lernt nie aus” besuchst Du ausgewählte Seminare unserer branchenführenden Partner und lernst dabei nicht nur viel dazu, sondern auch andere Betriebe kennen. Neben der Meisterausbildung, welche den höchsten Berufsabschluss darstellt, kannst Du auch den Techniker für Heizung Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik absolvieren. Ebenso stehen dir nach der Ausbildung die Türen für ein Studium offen – zum Beispiel  im Bereich Versorgungstechnik.

Die Ausbildung im Video

Mehr Infos zu deiner Ausbildung

Jetzt bewerben!

Hast Du das Zeug zum Jungheizer? Dann überzeuge uns mit einer aussagekräftigen, kreativen Bewerbung, die uns klar macht, wieso gerade Du Jungheizer/in werden solltest!
















*Pflichtfelder